Allgemeine Wirtschaftslehre by Dipl.-Vw. StR Werner Sauter, Dipl.-Vw. OStR Hermann-Josef

By Dipl.-Vw. StR Werner Sauter, Dipl.-Vw. OStR Hermann-Josef Wolf (auth.)

Dieses Buch umfaßt sämtliche Lerninhalte, die in den Rahmenlehrplänen der Kultusministerkon­ ferenz für das Fach "Allgemeine Wirtschaftslehre" in den Ausbildungsberufen Bankkaufmann Industriekaufmann Kaufmann im Groß-und Außenhandel sowie Versicherungskaufmann gefordert werden. Der Schüler soll deshalb mit diesem Buch das zum Urteilen, Handeln und Entscheiden notwendige wirtschaftliche und rechtliche Grundwissen erwerben; befähigt werden, konkrete wirtschaftliche Sachverhalte, Entwicklungen und Spannungsver­ hältnisse zu verstehen; wirtschafts- und sozialpolitische Zielvorstellungen kennenlernen und Maßnahmen zu ihrer Verwirklichung verstehen. Diese anspruchsvolle Zielsetzung der Lehrpläne ist im Unterricht in der zur Verfügung stehen­ den Zeit nur schwer zu erfüllen. Das Ziel dieses Buches besteht deshalb darin, durch absolute Lehrplangerechtigkeit des Lerninhaltes sowie der Lernzielkontrollen dem Lehrer und dem Schü­ ler ein Lernmittel an die Hand zu geben. das dabei hilft. diesen Anforderungen gerecht zu wer­ den. Aus der Zielsetzung dieses Lehrbuches ergeben sich die wesentlichen Merkmale seiner Konzep­ tion: Der Lehrstoff entspricht in Inhalt, Aufbau und Gliederung voll dem Lehrplan; die Tiefe des Lernstoffes, die Beispiele und die Lernzielkontrollen richten sich ausschließlich nach der im Lehrplan geforderten Lernzielebene und erleichtern damit dem Lehrer und dem Schüler das Auswahlproblem; durch besonders gekennzeichnete. weiterführende Aufgaben gibt das Buch dem Lehrer trotz­ dem die Möglichkeit. die einzelnen Themen vertiefend zu behandeln; zu Beginn jeder Lerneinheit werden die Lernziele aufgeführt; durch sinnvolle Eingangsbeispiele, Problemstellungen und Denkanstöße wird der Schüler zu dem jeweiligen Thema hingeführt; es werden u. a. Gesetzestexte zitiert.

Show description

Read Online or Download Allgemeine Wirtschaftslehre PDF

Similar german_12 books

Biopsychologische Faktoren des Hyperkinetischen Syndroms: Eine multimodale Theorie und Forschungsstrategie

Textual content sollte noch gek}rzt werden: Das Hyperkinetische Syndrom (bzw. die Aufmerksamkeits- und Hyperaktivit{tsst|rung i. S. des Diagnostischen Manuals DSM-III-R) wird zu den besonders schwerwiegenden und verbreiteten Verhaltensst|rungen im Kindesalter gez{hlt. Die psychologie im deutschen Sprachraum hat sich dieser Herausforderung bis heute nicht mit dem notwendigen Nachdruck gestellt.

Extra info for Allgemeine Wirtschaftslehre

Example text

Bis zu diesem Zeitpunkt war der Zusammenschluß der Gründer lediglich eine Gesellschaft des bürgerlichen Rechts. Das Grundkapital ist die Summe der Nennwerte aller ausgegebenen Aktien. In der Regel ist dieser Betrag ge· ringer als das Eigenkapital der AG, das sich wie folgt zusammensetzt: - Grundkapital - gesetzliche Rücklagen - freie Rücklagen. Nach dem Aktiengesetz (AktG) sind vom Reingewinn jedes Jahr mindestens 5 % in die gesetzlichen Rücklagen einzustellen, bis diese 10 % des Grundkapitals ausmachen .

T d •• Prok\u'latell. a1rd. N c: CI HR B .. Dl. 2. RBd. J,QderuAC BI. 19. 27. o. cll: "'81. beck 1Ju... v b l. lAtaga,r. Jua c: CL CI 3 .. I Firmengründungen, gewerbliche Tätigkeiten, Änderungen der Unternehmensformen oder Prokuraerteilungen berühren in der Regel nicht nur die direkt Beteiligten, sondern auch die Rechtsbereiche Dritter. Das Handelsregister informiert deshalb die Öffentlichkeit über wichtige Rechtsverhältnisse des Kaufmanns mit dem Ziel, eine höhere Rechtssicherheit zu schaffen.

Ein 13jähriger kauft sich ein Rennrad für 800,- DM. Seine Eltern wissen noch nichts davon. 000,- DM aus ihrem Taschengeld zusammengespart. 4 Rechtsgeschäfte a) Beschreiben Sie die rechtlichen Wirkungen, die durch die Abgabe von Willenserklärungen angestrebt werden könnenl b) Welche Voraussetzungen muß eine Äußerung erfüllen, damit sie rechtlich als Willenserklärung angesehen werden kann? c) Beschreiben Sie die verschiedenen Arten der Rechtsgeschäfte I Geben Sie dabei jeweils an, unter welchen Bedingungen sie zustandekommenl d) Beschreiben Sie jeweils Antrag und Annahmel Geben Sie an, ob ein Vertrag zustandegekommen istl In der Zeitung bietet ein Möbelhaus Terrassenstühle für 80,- DM/Stück an.

Download PDF sample

Rated 4.25 of 5 – based on 21 votes