Prostaglandine in Geburtshilfe und Gynäkologie by Prof. Dr. H. P. Zahradnik, Dr. L. Quaas, Dr. J. Neulen

By Prof. Dr. H. P. Zahradnik, Dr. L. Quaas, Dr. J. Neulen (auth.), Professor Dr. med. Urs Haller, Professor Dr. med. Fred Kubli, Universitätsdozent Dr. Peter Husslein (eds.)

Prostaglandine haben in den letzen Jahre in der Gynäkologie und Geburtshilfe zunehmende Bedeutung gewonnen. In diesem Buch wird der Einsatz der Prostaglandine in der Reproduktionsmedizin dargestellt, wobei sowohl die Aspekte der Grundlagenforschung als auch die klinische Anwendung besprochen werden. Es vermittelt den derzeitigen aktuellen Wissensstand auf diesem Gebiet und ist für jeden Gynäkologen und Geburtshelfer in Praxis, Klinik und Forschung ein unerläßlicher Ratgeber für die Anwendung dieser interessanten, aber auch mit gewissen Risiken behafteten Substanz.

Show description

Read or Download Prostaglandine in Geburtshilfe und Gynäkologie PDF

Similar german_12 books

Biopsychologische Faktoren des Hyperkinetischen Syndroms: Eine multimodale Theorie und Forschungsstrategie

Textual content sollte noch gek}rzt werden: Das Hyperkinetische Syndrom (bzw. die Aufmerksamkeits- und Hyperaktivit{tsst|rung i. S. des Diagnostischen Manuals DSM-III-R) wird zu den besonders schwerwiegenden und verbreiteten Verhaltensst|rungen im Kindesalter gez{hlt. Die psychologie im deutschen Sprachraum hat sich dieser Herausforderung bis heute nicht mit dem notwendigen Nachdruck gestellt.

Extra resources for Prostaglandine in Geburtshilfe und Gynäkologie

Sample text

Trotz kritischer Einstellung sind wir zu dem Schluß gekommen, daß dieses Kalziumchloridgel einen deutlich zervixerweichenden Effekt besitzt. Nun zu Ihrer Frage: Wir haben biochemische Untersuchungen an der Meerschweinchenzervix nach intrazervikaler Kalziumchloridgelapplikation durchgefUhrt. Dabei fanden wir, daß es nach der Kalziumchloridgabe zu einer deutlichen Zunahme des Gesamtproteingehaltes der Zervix und zu einer Erhöhung des Feuchtgewichtes kommt. Nach Kalziumchloridgelapplikation haben wir den Einbau radioaktiv markierten Tryptophans und C14-Prolins in der Meerschweinchenzervix gemessen.

Nach unserer Auffassung fUhrt die Kalziumchlorid- wie auch die Prostaglandingabe zu einer deutlichen Proteinsynthesesteigerung; dies gilt vor 42 w. Rath et al. allem fiir nichtkollagene Proteine. Des weitem dürfte eine zusätzliche Wassereinlagerung eine Rolle spielen. Lippert: Ich möchte kurz von eigenen Untersuchungen berichten. Wir haben im Tierversuch die PG-Wirkung auf die Zervix untersucht mit der Methode von Harkness und fanden klare Dosis-Wechsel-Beziehungen. Die Prostaglandine haben allgemein eine zervixdilatierende Wirkung mit Ausnahme von Prostazyklin.

1983a). Taken together, the data on changes in the concentration of different GAGs during pregnancy and labor do not seem to be fuHy understood and are difficult to interpret. 28 N. Wiqvist et al. Biochemical Alterations Following Intracervical Administration of PG~ Intracervical application of a small dose of prostaglandin E2 (PG~ in gel ripens the cervix both in early pregnancy and at term. The collagenous fibers become more or less separated, split up, or dissolved, whereas the amount of ground substance seems to be considerably increased.

Download PDF sample

Rated 4.84 of 5 – based on 34 votes